Die Anderswelt und Inter(net)welt –

Gespräch mit Business-Schamane Gerardo Laempe

Urwald-Gesänge, Trommeln und Räucherwerk, Rituale und Einweihungszeremonien. Kontakte zur sogenannten „Anderswelt“, den Medizinmann und Magier – all das verbindet man meistens mit einem Schamanen. Er ist ein Wandler zwischen den Welten!

IMG_3908-studio_gerardo_laempe

Aber wie passt diese Vorstellung zu einem modernen Unternehmen?

Können Sie sich einen Medizinmann aus dem Regenwald als Unternehmensberater vorstellen?

Sind wir dafür als Gesellschaft schon bereit?

Hochspannend und interessant, denn hier folgt ein Interview mit Herrn Gerardo Laempe – er ist in den kolumbianischen Bergen geboren und ein Meisterschamane in der 7. Familientradition und Generation.

1. Herr Laempe, wie passen Sie als Schamane aus Kolumbien in unsere raue Geschäftswelt?

Das eine ist der richtige Dschungel mit all seiner Flora- und Fauna-Vielfalt und die Tier-Welt. Das andere ist der Business-Dschungel – beide haben Ihre eigenen Regeln.

Als Business-Schamane kenne ich beide Welten: Die Sprache der Manager und die Sprache des Regenwaldes. Als moderner Medizinmann nutze ich die Internetwelt um in die Interwelt zu kommen, bzw. die Ur-Informationen meiner Vorfahren via WebTV zu verkünden.

Ich bin ein sehr guter Brückenbauer um zum vollen Potenzial zu gelangen, ob privat oder beruflich. In der heutigen Zeit geht es darum sein volles Potenzial im Hier und Jetzt zu leben. Daher macht es mir Spaß in sekundenschnelle sogenannte Hyperlinks, Verbindungen zu den eigenen Potenzialen zu setzen und Blockaden zu lösen.

 

2. Sie bezeichnen sich als Meisterschamane in der 7. Familientradition: Wie wichtig ist diese lange Tradition für Sie persönlich? (Unterschied zum Trommelwochenende?)

Es ist ein wunderbares Geschenk, dass ich von Geburt an zeremoniell als Schamane und Gotteskind auf diesem Planeten begrüßt wurde. Die Herausforderung war jedoch, diese Meisterschaft auch anzunehmen. Meine mütterliche Ahnenreihe besitzt direkte Wurzeln zu den südamerikanischen Schamanen, dies macht mich stolz. Diese Verantwortung nehme ich mittlerweile gerne an und gebe dieses uralte Wissen des südamerikanischen Indiovolks gerne aufbereitet weiter.

 

3. Sie bezeichnen sich selbst als Wandler zwischen den Welten. Geographisch zunächst: Sie haben mir gesagt, Sie haben den Auftrag, den Regenwald zu schützen. Wer hat Ihnen diesen Auftrag erteilt? Wie soll das geschehen?

Meine Vorfahren beauftragten mich, besonders in Europa für mehr Bewusstsein bezgl. der Erhaltung des Amazonas Regenwaldes zu sorgen. Der Ur-Wald und die Bewohner brauchen unsere Aufmerksamkeit und Unterstützung. Der Regenwald sollte als Welt-Kulturerbe- und Naturerbe geschützt werden.

Die heiligen Heilpflanzen spielen bei der Bewusstseins- und Gesundheitserweiterung eine wesentliche Rolle. Langsam versteht der Mensch seine ureigene Naturapotheke. Wir als Menschen dürfen nicht zulassen, dass diese Bäume, Pflanzen und Tiere vernichtet werden. Die Pflanzen sind älter und weiser als der Mensch.

 

4. Wir hören, dass Schamanen vor allem zu den Ahnen Kontakte aufbauen können und auch Zugänge zu deren Wissen haben. Welche Fähigkeiten haben Sie konkret, die Sie in unserer modernen Unternehmenskultur unterbringen?

Ein Schamane kann sehr gut auf die Unterwelt, auf die mittlere Anders-Welt und auf die Obere Welt zugreifen, bzw. sogar hineingehen. Der Informationszugriff lässt sich auch mit den morphischen Feldern nach Rupert Sheldrake beschreiben. Es sind nicht nur Informationsfelder, sondern lebendige Parallelwelten oder auch Anderswelten, die parallel zur uns bekannten 3 D-Welt existieren.

Ich selbst verfüge über die großartige Fähigkeit, das Unsichtbare wahrzunehmen. Dies ist besonders in der Berufswelt ein riesiger Vorteil, weil ich in Minuten den momentan größten Engpass eines Menschen oder Firmensystems entdecke. Dieser zentrale Engpass behindert das weitere gesunde und natürliche Wachstum von Unternehmen. Sobald dieser Hauptengpass aufgelöst ist, kann alles wieder fließen bis zum nächsten Folge-Engpass. Ist dieser Prozess einmal angestoßen, bewegt sich das Unternehmen zu ganz neuen Potenzialen.

Als Business-Schamane begleite ich diesen Entwicklungsprozess durch Firmencoachings, Einzelberatungen, Behandlungen und Rituale zum Wohle aller Beteiligten.

 

5. Wie passen Begriffe wie „Gewinnmaximierung“, „Ertragssteigerung“ oder „Wachstum“ in die nachhaltige Einstellung eines Schamanen?

Ökonomie und Ökologie ergänzen sich wunderbar. Die Voraussetzung hierzu ist das Verständnis von natürlichem und harmonischem Wachsen zum Wohle aller.

Hinter der sichtbaren Welt gibt es Naturgesetze und einfache mathematische Algorithmen. Diese zu kennen, vereinfacht auch den Aufbau von Unternehmen und Organisationen.

Mir geht es darum, das Unbekannte bekannt und wahrnehmbar zu machen. Ob es Engpässe sind oder auch wertvolle Potenziale und energetische Ressourcen: Beides, Hindernisse und Lösungen sind Bestandteile, die wir uns anschauen. Als Business-Schamane löse ich Blockaden und Hindernisse gezielt auf und verbinde die Inhaber, Führungskräfte oder Konzernlenker mit neuen Möglichkeiten und Innovationsfeldern. Diese Arbeit ist soweit entwickelt, dass innerhalb kürzester Zeit wahre „Wunder“ entstehen können, weil ich Zugriff habe auf die zentralen Lösungsfelder.

Moderation: Norbert Brakenwagen, timetodo.ch

 

6. Wie gewinnen Sie Kunden, bzw. Unternehmer dafür, mit Ihnen als Schamane zusammen zu arbeiten? Mit welchen Problemen oder Fragen kommen Unternehmer zu Ihnen?

Ein Schamane ruft seine Kunden auf der geistigen Ebene, d.h. die Kunden sind bereits Bestandteil des spirituellen und mentalen Raumes. In meinem Quantenpanorama Seminar bringe ich Unternehmern bei, diese Premiumkunden selbst zu erzeugen und als Kundenavatare anzuziehen. Zuerst mental – dann real.

Viele meiner Kunden wollen mehr Vermögen aufbauen, also sind es eher finanzielle Ziele, die sie erreichen wollen. Auf der energetischen Ebene treten jedoch unterschiedliche Blockaden und Hindernisse auf, die wir dann gemeinsam auflösen, um dem wahren Potenzial den Weg frei zu machen.

 

7. Kommen wir einmal ganz konkret in die Praxis eines Business-Schamanen:
Man könnte sagen, Ihr Leitmotiv ist: „Der Mensch ist zu Hause in mehreren Welten und Dimensionen“ (in der Welt der Materie und Begrenzung und in der Welt des Geistes und der Unendlichkeit). In welchen Welten sind Sie selbst unterwegs?

Ich selbst bewege mich bewusst in allen Welten. Viele Menschen werden seit Jahrtausenden klein gehalten, d.h. viele Glaubenssätze und kollektive Überzeugungen hindern uns daran, unser wahres Potenzial zu leben. Um die volle Schöpferkraft zu leben, ist es an der Zeit, diese manipulative Hypnose und Verschleierung aufzulösen. Dies am besten auf allen Ebenen und Dimensionen. Hierin begleite ich meine Kunden, damit diese ihre volle Freiheit im Hier und Jetzt genießen und leben können.

Dies ist am besten im Bewusstsein eines Reichtums-Modus größer 1, also rechts von der 1, statt im Mangel und der Begrenzung kleiner 1 oder sogar kleiner Null. Unser Ur-Recht ist es, in Fülle zu leben, so wie es uns die Natur vormacht. Die Natur überlebt durch Vielfalt und unendliche fraktale Möglichkeiten. Begrenzung und Mangel sind Illusionen der künstlichen Matrix.

 

8. Sie sprechen von diesen Parallelwelten in der Weise, dass ein Mensch zugleich z.B. Forscher, Arzt und Journalist sein könnte. Warum ist es denn wichtig, zu wissen, wer wir in diesen Parallelwelten sind?

Wir können für uns selbst sehr viel lernen, wenn wir wissen, welche Informationen noch vorhanden sind. Der Zugriff auf sogenannte Quantenfelder und parallele Universen ist relativ einfach. Um diese Fähigkeiten zu erlangen, trainiere ich Berater und interessierte Menschen, dieses Wissen anzuwenden und weiterzugeben. Die „Train The Trainer TTT“ Lehrgänge und Ausbildungen werden von mir angeboten, um die Hyperraum-Q-Matrix Methode weiter publik zu machen und diese wirksamen Tools mehr Menschen bereitzustellen.

Um auch Zuhause zu den Premiumvarianten und besten Lebenslinien zu gelangen, habe ich das Wissen aus mehr als einem Jahrzehnt in einer 30 minütigen Hyperraumreise zusammengefasst. Mit dieser Hyperraumreise ist es möglich, direkt Verbindung zum vollen Potenzial aufzunehmen.

Die CD Hyperraumreise ist ab sofort im www.hyperraum-shop.de erhältlich.


9. Eine andere Blockade könnte sein, – so beschrieben Sie dies selbst – sich in nicht förderlichen und fremden Ereignissen zu befinden. Ihre Empfehlung klingt einfach: „Raus aus fremden und nicht förderlichen Ereignissen“. Wie kann man sich so etwas vorstellen?

Das Sinnbild des Flusses ist eine Metapher. Manchmal ist es gut, aus allen nichtförderlichen Ereignissen auszutreten. Sie gehen also ganz bewusst aus dem Fluss der Ereignisse raus und beobachten alles aus einer distanzierten Beobachterrolle am Flussufer.

Durch die distanzierte Sicht auf den Fluss können Sie die Elemente herausnehmen, die zu einem Stau führen. Es reicht sogar, den zentralen Faktor rauszunehmen und alles kommt wieder in den Fluss.

 

10. Gehen wir noch einmal direkt zum Unternehmer: Er hat ein bestimmtes Problem, beispielsweise zu wenig Umsatz. Ich habe dazu bei Ihnen den bemerkenswerten Begriff „ideales Endresultat“ („IER“) gefunden. Wie erhält ein Unternehmer dieses ideale Endresultat?

Das Schöne an meiner Technik ist, dass das gesamte Wissen bereits verfügbar ist und sich schon tausendfach bewährt hat: Das ideale Endresultat ist also bereits vorhanden. Ich setze lediglich einen geistigen Link zu diesen Variantenräumen, durch den ich das ideale Endresultat mit dem Unternehmer bzw. mit dem Unternehmensgeist verbinde.

Bevor ich diesen Link setzte reduziere ich die 360 Grad Komplexität auf einen Sektor, d.h. ich schaue mir die bestmögliche Lösung, also die zentrale Lösung, das ideale Endresultat zu einem bestimmten Teil-Bereich an. Dadurch erzeuge ich die beste Lösung zu dem momentanen Problemfeld oder Engpass.

Die Auswirkungen sind positiv, denn auf einmal sind neue Lösungen vorhanden, die erstmalig wahrgenommen und zeitnah realisiert werden können.

 


11. Der Grundsatz ist vielleicht: „Das Geistige verdichtet sich zur Materie“. Also aus einer guten Idee wird dann im besten Falle mehr Umsatz?

Sobald der Unternehmer oder die Unternehmerin mit diesen Quantenfeldern und Innovationspotenzialen verbunden ist, kann eine Übertragung stattfinden.

Es ist wie bei einem Architekten, der ein Haus plant und dann mit verschiedenen Gewerken realisieren lässt. Als Business-Schamane habe ich mich spezialisiert, solche geistigen Schablonen und Blueprints zu erschaffen. Mit einem solchem Blueprint, bzw. geistigem Dia, lassen sich ganze Hologramm-Welten aufbauen und in der 3. Dimension realisieren.

Am Anfang ist das Wort oder der Gedanke, das Gedankenbild, danach folgen die entsprechenden Gefühle, diese verdichten sich und werden durch weitere Schritte sichtbar im Hier und Jetzt.

Sie können ja regelrechte Zeitlinienstrukturen umformen und eröffnen damit revolutionäre Möglichkeiten, nicht nur in der Businesswelt.

Es geht darum, die richtigen Kunden zum richtigen Zeitpunkt anzuziehen. In diesem Fall spielt die Zeitqualität, Chronos und Kairos eine wichtige Rolle. Es geht zum einen um die Zeitqualität Chronos und den richtigen Zeitpunkt/Kairos. Ich nutze die zeitlosen höheren Dimensionen, um die Blueprints – also die Kundenavatare – zu erschaffen oder bestimmte zukünftige Ereignisse mit dem Hier und Jetzt, bzw. mit einem bestimmten Zeitpunkt zu verknüpfen.

Ein Kunde hatte im Dezember 2013 ein Produkt über einen Online-Shop angeboten, allerdings erhielt er nur wenige Bestellungen. Da ich wusste, dass dieser Kunde weitere TV-Werbesendungen für 2014 geplant hatte, habe ich im Dezember den Kauf des Produktes auf der geistigen Ebene mit den „zukünftigen“ Zuschauern verbunden.
Somit habe ich im Dezember bereits die Kaufwellen des Produktes auf der geistigen Ebene mit den „zukünftigen“ Zuschauern verbunden.

Der Endeffekt und die Ergebnisse waren, dass die Tagesumsätze schnell auf das 100fache angestiegen sind und sogar Mehreinnahmen herein kamen, obwohl keine weitere Werbung betrieben wurde und die TV-Auftritte erst im kommenden Jahr ausgestrahlt wurden.

Diese Vorwegnahme von zukünftigen Ereignissen funktioniert also, ohne die Ergebnisse zu verringern, wenn die Kauf-Ereignisse tatsächlich in der 3. Dimension stattfinden.

Diese Methode von Gerardo Laempe hat sich bereits mehrfach bewährt.

Moderation: Dr. med. Sabine Helmbold, weltenwandel.tv

 


12. Die Attraktivität und den Umsatz mit anderen Kunden steigern. Sie nennen sie Premiumkunden. Haben Sie hierzu konkrete Beispiele?

Die Premiumkunden oder auch Wunsch- und Geschäftspartner sind nach meiner Erfahrung nicht immer im mentalen Raum meiner Auftraggeber vorhanden. Ich erschaffe diesen Premium-Kundenavatar gemeinsam mit meinen Kunden, bzw. verbinde die geistig vorhandenen Premiumkunden mit den Kunden. Hierzu habe ich das Quantenpanorama Seminar entwickelt, in dem ich durch strukturelle Organisationsaufstellungen sichtbar mache, wo sich die Kunden räumlich aufhalten. Weitere Tools lösen Hindernisse und Blockaden zu den Premiumkunden auf und bringen diese in die sogenannte Pi-Zone: Der Kunde hat im Geiste also seine Premiumkunden nahe bei sich und kann so auf dieses Kundenpotenzial leichter zugreifen.

Ich betreue beispielsweise auch Kfz-Werkstätten. Gerade in der Kfz-Branche kann man sich gut vorstellen, dass eine Premiumautomarke mehr Geld in der Werkstatt bringt, höhere Einnahmen bringt als ein Durchschnittsauto. In diesem Falle haben sich Werkstatt-Meister und Inhaber entschlossen, sich neben den bereits vorhandenen Automarken auch für weitere Premiummarken wie Porsche, Mercedes, BMW, etc. zu öffnen. Dies ist auf der einen Seite eine Art Positionierung, auf der anderen Seite aber auch eine Art Mentaltraining. Diese neue Mentalstärke führte zu einer eigenen Marktstärke in der Region um die Kfz-Werkstatt. Das Ergebnis es kommen nun auch vermehrt Premiumwunschkunden, z.B. der Porschefahrer, der schnell einen größere Reparatur bar bezahlt.

 

13. Zahlungskräftige Porschefahrer in einer KFZ Werkstatt oder Premium-Gäste in Wellnesshotels – Lässt sich dieses Modell auf alle Branchen anwenden?

Dieses Modell lässt sich auf fast alle Branchen übertragen. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Wellness-Hotels gemacht, die von heute auf morgen völlig neue Gästezielgruppen anziehen. Die Kunst ist dann auch den Gast oder den neuen Premiumkunden richtig zu begeistern.

Der Premium-Gast und Heavy-User lässt im Vergleich zum durchschnittlichen Gast gleich den 10 fachen Betrag im Hotel. Höhere Buchungswerte führen zu höheren Gewinnen und indirekt auch zu einer besseren Auslastung – dem Hotelier macht es wieder Spaß, Gastgeber zu sein.

 

14. Wie lange dauert es, bis Ihre Maßnahmen greifen? Vielleicht steht ein Kunde bereits kurz vor der Insolvenz (Zeitraffer!).

Da die Arbeit auf der geistigen Ebene durchgeführt wird, greift die Wirkung unmittelbar.
Wenn man sich auskennt, ist es leichter die Korrekturen in der geistigen und spirituellen Welt durchzuführen. Wichtig ist es jedoch die jeweiligen Maßnahmen in der 3. Dimension auch umzusetzen.
Hier spielt die Reihenfolge eine gewisse Rolle, damit die Maßnahmen sich gegenseitig verstärken und so den Prozess beschleunigen. Bereits innerhalb weniger Tage sind erste sichtbare Erfolge zu verbuchen.

 

15. Ich möchte noch auf ein anderes Feld gehen: das Feld der Potenziale (FP) und Lösungen.
Premiumkunden sind gut, aber es braucht ja noch mehr, um ein Unternehmen wirklich im Wettbewerb mithalten zu lassen. z.B. neue innovative Geschäftsideen.
Wie zapfen Sie dann das Feld der Lösungen an?

Eines meiner Lieblingsfelder ist das Feld der Potenziale (FP), weil sich hier viele Möglichkeiten bündeln, die für Unternehmer und natürlich auch für den Einzelnen wertvoll sind. Mir geht es nicht nur um die Ideen, deren Zeit gerade gekommen ist. Dies sind nämlich meistens Ideen, die sowieso gleichzeitig auf der Welt zum Vorschein kommen. Nein, mir geht es auch darum, dass sich die Menschheit mit wirklich großen Durchbruchsideen und Innovationen verbindet. Diese Durchbruchsinnovationen liegen im Feld der Potenziale und in besonderen Premiumvarianten.

Auch besteht mit der Hyperraum-Q-Matrix Methode die Möglichkeit sich schnell mit den besten Geschäftspartnern zu verbinden. Um dann in der 3. Dimension die richtigen Allianzen und Kooperationen zum Wohle aller zu schmieden. Energetisch gesehen hat eine Gruppe mehr Anziehungskraft, wenn der Mehrwert auch sichtbar und greifbar wird.

www.business-schamane.de

 

16. Alles was Sie sagen, lässt sich ja auf alles anwenden- nicht nur im Unternehmensbereich. Wie oft sind Sie auch als Heiler der Menschen in ihrem eigenen sozialen Netz aktiv- in deren Partnerschaften oder Familien? Kann man das überhaupt trennen?

In meinen Seminaren und Einzelberatungen merke ich, dass alles miteinander vernetzt ist. Das Universum trennt nicht zwischen privat und beruflich. Sondern die sozialen Beziehungen sind da und ergeben und sind innerlich wechselseitig. Eine private schlechte Laune kann sich sehr schnell auch beruflich ausbreiten, auch umgekehrt. Daher kann die Wiederherstellung der Privat-Harmonie ganz erheblich zum Erfolg des Unternehmers und damit zum Unternehmenswohl beitragen.

Eine glückliche Beziehung führt auch zu glücklichen Umsätzen und Gewinne. Die Gesetze der Anziehung, Resonanz und Attraktivität gelten beruflich und auf der persönlichen Ebene.

Eine gute Beziehungsbalance führt leichter zum Erfolg. Das Leben ist Leichtigkeit und Bewegung. Ich achte gerne auf Dr. B.O.B, eben auf die drei Felder: Beziehung, Ordnung und Balance.

Mit der Hyperraum-Q-Matrix lassen sich auch solche Attraktoren gezielt erzeugen. Sie werden zum Kundenmagneten und zum besseren Beziehungsmanager.

 

17. Last but not least: Sie halten dazu Schulungen, Seminare usw.
Wie viele Seminare brauche ich, um ein Unternehmen erfolgreich aufzubauen und zu führen?

Ich habe verschiedene Seminarformate und die dazugehörige „Train the Trainer“ Ausbildung über die Jahre aufgebaut. Auf business-schamane.de gibt es dazu weitere Informationen.

Hier kurz ein Überblick: zur Seminarübersicht

Heilertreffen, inkl. Einweihung. Ist besonders geeignet für angehende Heiler und zur Vertiefung der geistigen Heilfähigkeiten.

Quantenpanorama
, um Premiumkunden anzuziehen.

Hyperraum-Q-Matrix, um zu lernen, wie man in den Hyperraum und in die Premiumvariantenräume reist.

Und das Sommer-Camp Hyperraum, das alle drei Formate vereint und kombiniert.
Also genau das Richtige, um alle Möglichkeiten zur Potenzialschaffung kennenzulernen.

Gerne möchte ich auf meine Website www.business-schamane.de hinweisen. Hier finden Sie alle weiteren Seminartermine. Die Kombination aus telefonischem Einzelcoaching und Präsenzseminaren macht den Erfolg aus.

Danke für das Gespräch.

 

Weitere Videos finden Sie auf dem YouTube Kanal Business-Schamane:

 

 

Gerardo Laempe, Jördis Spranger und Birgitt Klar (klar-consulting.com)
zu Gast bei Norbert Brakenwagen (TimeToDo.ch).

Ein spannendes Interview zum Thema „Einstein im Betrieb“ und  Hightech Business Schamanismus.