Die richtigen Fragen für ein erfülltes und reiches Leben

Im Folgenden haben wir eine Übersicht über das methodische und richtige Stellen von Fragen zusammengestellt. Gerade als Coach und Mentor sind Fragen die richtigen Türöffner zu neuen Erkenntnissen.

Stelle im Coaching die Fragen, die deine Coachees wirklich voranbringen.

In einem guten Coaching sorgt der Coach dafür, dass dem Coachee die Erkenntnisse selbst klar werden und sein eigener Denkprozess angeregt wird. Nur so könnt ihr zusammen im Coaching die Antworten finden, die der Coachee wirklich braucht um seine Entwicklung zu machen und neue Klarheit für sein Leben zu gewinnen.

Wenn dem Coachee selbst die Erkenntnisse kommen, kann eine tiefgreifende und langfristige Veränderung in Gang gesetzt werden, weil er selbst verstanden hat, welches Verhalten für ihn (nicht-)förderlich ist.

Dafür ist es wichtig dem Coachee zuzuhören und ihn erzählen zu lassen. Vielleicht zeigen sich im Gespräch ganz andere Themen und Probleme, die weder dir noch dem Coachee auf den ersten Blick bewusst waren.

Aufmerksames Zuhören, kann zu einem heilsamen Dialog führen, der die blinden Flecken aufdeckt.

Als Menschen neigen wir dazu unsere Schmerzpunkte vor anderen, besonders vor Fremden zu verstecken. Doch gerade unsere schmerzhaftesten Überzeugungen bieten das meiste Potenzial für unsere Entwicklung. Wiederum gibt es Personen, die in ihrem Coach das lang ersehnte Ohr zum ausweinen gefunden haben. Aber auch hier heißt es zuhören bis sich das eigentliche Problem oder Ziel herauskristallisiert. Diesen Prozess kann man mit den richtigen Fragen unterstützen.

Das Ziel des Coachs ist es den Coachee in die Klarheit zu führen, sodass er die richtigen Entscheidungen treffen kann, die für seinen Lebensweg förderlich sind.

Systemische Fragen zur Veränderung von Einsichten, Annahmen und Gewohnheiten

Was würden deine Kunden dazu sagen?

Ein Perspektivwechsel sorgt dafür, dass eigene Problem aus einer anderen Sichtweise zu betrachten. Das hilft starre Positionen zu verlassen und neue Aspekte, Lösungen und Kundenbedürfnisse wahrzunehmen.

Auf einer Skala von 1 bis 10…

Durch eine Quantifizierung des Problems können subjektive Empfindungen wie Zufriedenheit, Motivation, Wahrnehmungen, Eindrücke, Gefühle und Fortschritte besprochen und verglichen werden.

Was wäre, wenn?

Mit hypothetischen Fragen kann der Coachee Lösungsansätze in Gedanken durchspielen. Außerdem wird dabei die Fantasie und Kreativität angeregt.

Was müsstest du tun, um das Problem zu behalten oder zu verschlimmern?

Finde heraus, welche Bedingungen für die Lösung des Problems nötig sind.

Was wäre, wenn das Problem von heute auf morgen einfach verschwunden wäre? Woran würdest du erstes merken, dass das Problem nicht mehr vorhanden ist? Was würde sich ändern, wenn du morgen früh aufwachst und du dein Ziel erreicht hast?

Die Wunderfrage lässt den Coachee über mögliche Problemlösungen fantasieren. Sie ist besonders in verfahrenen und „aussichtslosen“ Situationen hilfreich. Das Ziel ist es, den Coachee dazu zu bringen, sich den bestmöglichen Zustand vorzustellen. Die Wunderfrage hilft dabei, neue Motivation und positive Gedanken zu fassen.

Was muss passieren, damit die Arbeit mit deinen Kunden noch erfolgreicher wird?

Lösungsorientierte Fragen können dazu dienen herauszufinden, welche Strategien und Möglichkeiten bereits ausprobiert wurden und welche Fähigkeiten und Chancen noch im Verborgenen liegen. Der Fokus liegt ganz klar auf den vorhandenen Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten für das jeweilige Problem.

Frage mehr und mit mehr Bewusstsein

Bei der Verhaltensänderung geht es im Grunde um Folgendes: den Menschen etwas öfter Fragen zu stellen und ihnen etwas seltener zu sagen, was sie tun sollen.

  • Sorge mit der Kickstart-Frage für einen guten Einstieg ins Coaching.
    „Was beschäftigt dich gerade besonders?“

  • Mit der magischen Frage gehst du in die Tiefe und deckst weitere Möglichkeiten auf.
    „Und was noch?“

  • Mit der Fokusfrage hilfst du deinen Coachees, Probleme selbst zu lösen.
    „Was ist hier die wirkliche Herausforderung für dich?“

  • Mit der grundlegenden Frage vermeidest du Missverständnisse und Konflikte.
    „Was willst du?“

  • Die bequeme Frage hilft dir, das Richtige zu tun.
    „Wie kann ich helfen?“

  • Die strategische Frage hilft dir, nicht jede Aufgabe übernehmen zu müssen.
    „Wozu wirst du Nein sagen, wenn du dazu Ja sagst?“

  • Die Lernfrage sorgt dafür, dass vom Coaching etwas hängen bleibt.
    „Was war am nützlichsten für dich?“

  • Gebe weniger Empfehlungen und höre besser zu.

Stelle dir selbst die richtigen Fragen und engagiere einen Coach.

Byron Katie: The Work - 4 Fragen, die dein Leben verändern

Byron Katie hat mit nur 4 Fragen Millionen von Menschen geholfen in ihre Selbstverantwortung zu kommen.

Ihre Philosophie lautet: Es gibt keinen legitimen Grund um zu leiden. Leiden ist eine freie Entscheidung. Es sind nur unsere Gedanken und Geschichten über eine Sache, eine Person oder eine Situation, die unser Leid verursachen, deshalb gilt es diese zu hinterfragen und herauszufinden was für uns wirklich wahr ist.

• Ist das wahr?
• Ist das wirklich wahr?
• Wie fühlst du dich wenn du diesen Gedanken glaubst?
• Wer wärst du ohne den Gedanken?

• Kannst du 3 Umkehrungen finden, die genauso wahr oder wahrer sind?

Wir empfehlen diese Methode für die Transformation von Glaubenssätzen.

Ikigai-Modell

1. PASSION - Was liebst du?

Überlege dir, was du sehr lange machen kannst, ohne zu ermüden und was dir Spaß macht. Das können zum Beispiel deine Hobbies und Interessen sein.

2. MISSION - Was braucht die Welt?

Vielleicht gibt es etwas, wovon du tief im Innern berührt und überzeugt bist. Widmest du dich dem Umweltschutz oder arbeitest du ehrenamtlich in einem Verein? Wie kannst du die Lebensqualität nachhaltig steigern.

3. VOCATION - Worin bist du gut?

Überlege dir eine Sache, in der du wirklich gut bist. Denke auch daran, was du früher als Kind und junger Mensch gut konntest. Worin bist du besonders gut?

4. PROFESSION - Wofür wirst du bezahlt?

Wenn du etwas besonders gut kannst, dann kannst du auch Geld damit verdienen. Im Idealfall sind die Überschneidungen zwischen Berufung und Beruf besonders hoch.

Mit diesen Fragen findest du heraus, was deiner Freiheit noch im Wege steht:

– Was kann ich anders machen?
– Welche Möglichkeiten haben wir noch nicht entdeckt?
– Welche Fragen hast du bisher nicht gestellt?
– Worauf ist dein Fokus gerichtet?
– Was ist es, was du dir wünschst?
– Was könnte dich daran hindern?
– Welche Erwartung habe ich nicht ausgesprochen?
– Was hält mich davon ab meine Wünsche auszusprechen?
– Was ist deine Einzigartigkeit, die du in die Welt bringen könntest?
– Wer oder was kann dich unterstützen?
– Gegen wen oder was rebellierst du?
– Was hält dich davon ab Geld zu besitzen?
– Was ist richtig daran, dass du kein Geld oder zu wenig Geld hast?
– Was wäre, wenn du die Fähigkeit hättest, dir eine andere Wirklichkeit zu erschaffen?
– Wie viele Teile von dir selbst hast du aufgegeben, um andere von etwas zu überzeugen?
– Was hat den erfüllten Zustand beendet?
– Wo könntest du der Welt einen Beitrag leisten, der dich erfüllt?
– Welche innere Beziehung hast du zu dir selbst?
– Welche innere Beziehung hast du zu anderen?
– Was bereitet dir im Augenblick Schwierigkeiten?
– Was bewertest du gerade als Problem oder Schwierigkeit?
– Was hast du nicht gesehen, was du jetzt sehen könntest?
– In welchen Lebensbereichen übernimmst du Schlussfolgerungen von anderen?
– Was möchtest du heute kreieren? Was ist deine kreative Kraft?
– Welche Idee möchtest du weiter verfolgen?
– Welcher göttliche Funke möchte sich durch dich materialisieren?

Wenn du dein spezifisches Problem geklärt haben willst, dann buche hier dein Erst-Gespräch:

“Die Qualität deiner Fragen und Gedanken bestimmt die Qualität deines Lebens.”

Bewusstes und lösungsorientiertes Fragen bringt das Coaching auf ein neues Level. Neue Wege öffnen sich und werden sichtbar. Diese Fragensammlung soll dir einen Einblick geben, dass die richtigen Fragen bereits einiges in Bewegung bringen können. Indem du dir die Fragen stellst, kannst du dich mit neuen Informationsfeldern verbinden.

Die Lösung ist bereits da, sie sieht vielleicht nur anders aus als du es dir vorgestellt hast.

Es gibt mehr Möglichkeiten. Gehe einen wesentlichen Schritt nach Vorne.

Mit einem erfahrenen Coach an deiner Seite, findest auch du die Fragen, die dich und dein Leben von Grund auf verändern werden. Die Besonderheit bei Carmen und Gerardo ist, dass sie nicht nur die richtigen Fragen stellen, sondern auch die Korrekturwörter für die Transformation kennen. Mache dich jetzt auf den Weg in eine erfolgreiche und glückliche Zukunft.